CasperVend 2/Deliveries/DE

From CasperTech Wiki
Jump to: navigation, search
Diese deutsche Übersetzung stammt vom 7 October, 2014. Die englische Version ist seitdem möglicherweise aktualisiert worden. Sollte etwas in der deutschen Übersetzung nicht enthalten sein, überprüfen Sie bitte die englische Version. Beachten Sie bitte außerdem, dass wir keine technische Unterstützung in deutscher Sprache anbieten können.

Fehlerbehebung Flussdiagramm

Sie können mit dem Lieferungs-Flussdiagramm relativ einfach Probleme isolieren oder das Transaktionsprotokoll selber analysieren (lesen Sie unten weiter für eine Anleitung und Beispiel-Nachrichten.)

Ihren "Merchant Link"(Händler-Link) finden

Wenn Sie die CasperTech Support Group in Second Life um Hilfe bitten, werden Sie möglich nach Ihrem "Merchant Link" gefragt - in diesem Abschnitt steht, wie Sie ihn finden können. Über den Händler-Link ist die "riesige Wand aus Text"-Protokolldatei erhältlich, in der alle der Details der Transaktion stehen. Der Kunden-Link enthält dieses Protokoll nicht. Ihren "Merchant Link" finden:
Schauen Sie in den Chat in der Nähe. Sie sollten eine Benachrichtigung etwa dieser Art finden:

CasperVend System: You just sold a ((Produktname))  to ((Name des Kunden))
for ((Preis in L$)) in ((Sim/Region)).
View the transaction log here: ((klickbarer Web-Link))

Klicken Sie einfach diesen Link und Sie gelangen zum Transaktionsprotokoll für Händler. Sie werden solche Protokolle von allen Verkaufs-Displays erhalten, aber nicht von Lucky Chairs, Gatchas oder Midnight Madness Boards.

Das Transaktionsprotokoll lesen

Schritt 1: Abwicklungs-Plan berechnen


1) Was ist der Name des Produkts?
2) Ist der Affiliate Vendor abgeschlossen ("locked")?
3) Es wird nach dem Item gesucht, das mit diesem Produktnamen verknüpft wurde
4) Ist für das Produkt ein Item konfiguriert, das beim Kauf ausgeliefert wird?
Falls nicht, werden Sie die folgende Nachricht erhalten:
"No item configured on this product for delivery, so skipping delivery phase." (für das Produkt wurde kein Item zur Auslieferung eingestellt, daher wird die Liefer-Phase übersprungen)
 Um das zu reparieren, überprüfen Sie das Product Listing auf der Website und wählen Sie das tatsächliche Produkt aus. Beachten Sie die im Bild rechts unten als #1 markierte Option.
Click for larger version
5) Ist der Käufer oder Empfänger vom Kauf ausgeschlossen/verbannt?
6) Ist der Händler blockiert?
7) Ist die Transaktion blockiert?
8) Wurde die maximale Anzahl Käufe für dieses Produkt überschritten?
9) Sind Duplikate eingeschränkt?
10) Deckt der bezahlte Betrag den Kaufpreis ab?
Falls NICHT, werden Sie eine Nachricht wie diese erhalten:
"Amount paid is less than the product price (Paid: 0, Price: 99). Doing some quick checks to ensure this is legit."
Das System wird dann prüfen, ob das akzeptabel ist. In diesem Beispiel liegt für das Verkaufs-Display eine Preis-Überbrückung vor:
"Not gatcha or lucky chair.."
"Not MM or GC.."
"No general discount set"
"Group discount is: 10"
"Expected price is: 89.1"
"Group discount doesn't account for reduced price (89.1)"
"Price paid matches vendor override setting. Authorised."
11) Stimmt der Gruppen-tag des Kunden mit der Gruppe überein, unter der das Verkaufs-Display gerezzed wurde?
12) Gibt es Gruppen-Einschränkungen?
13) Hat der Kunde genug für einen Rabatt ausgegeben?
Falls ja, werden Sie folgende Nachricht sehen:
"Customer spend of $____ qualifies for a discount of ___%"
"Loyalty discount will be awarded for ___%, since it's the greatest."
14) Liegt ein Ladenkredit für den Kunden vor?
15) Ist für die "kostenlosen" (Free) Verkaufs-Displays CasperTech Gebühr fällig?
16) Ist für Verkaufs-Displays von Vertriebspartnern eine Affiliate Gebühr fällig?
Falls ja, werden Sie folgende Nachricht sehen:
"Executing Step: affiliatefee"
"Paying affiliate vendor fee"
Falls das System eines IHRER Verkaufs-Displays NICHT kontaktieren kann, sehen Sie folgende Nachricht:
"Exception: Pay: No vendors or holovendors could be found to make the payment"
In manchen Fällen (beispielsweise wenn Geschenkkarten benutzt werden), wird die Vertriebspartner-Vergütung durch IHRE Verkaufs-Displays bezahlt und nicht durch Displays, die der Vertriebspartner gerezzed hat.
17) Liegt eine Gewinnverteilung vor?

Schritt 2: Avatarnamen auflösen


1) Name in Schlüssel umwandeln
Es sollte ein seltenes Problem sein, aber womöglich kann das System den Schlüssel von Kunden mit einem neuen Account nicht finden, da er noch nicht in der name2key-Datenbank steht.

Schritt 2.5: Als Geschenk kaufen


FALLS der Kunde das Produkt als Geschenk für jemand anderen gekauft hat UND CasperVend das Produkt liefert, wird der Kunde um Bestätigung gefragt (Fragt den Kunden nach Bestätigung das dies ein Geschenk ist, und an wen es geliefert werden soll).
Nach der Bestätigung führt das System folgende Schritte durch:
1) Informiert den Empfänger darüber, das ein Geschenk gesendet wird.
   "Executing step: informrecipient"
   "Informing recipient about the incoming gift."
2) Falls der Emfänger offline ist, wartet das System bis er online kommt.
   "Executing step: waitforonline"
   "Online check result: 0"
   "Exception: Suspended processing until user is online (120)"

3) Wenn der Empfänger online ist, wird das Produkt gesendet. (Bitte beachten Sie: Dies kann Tage, Wochen, oder Monate sein, NACHDEM der Kauf stattfand!)

   "Executing step: deliveritem"'
   "Locating dropbox that contains our item."
   "Beginning standard delivery process for item ((product name))"'

Schritt 3: Verfügbarkeit des Items prüfen / Lieferung durchführen


1) Finde eine DropBox mit dem Item
2) Finde das Produkt in der DropBox
3) Überprüfe die Verfügbarkeit des Items mit der Box
Falls eine DropBox länger als sechs Monate inaktiv ist, wird sie aus der Datenbank geworfen und Sie erhalten folgende Nachrichten:
Trying to locate item '((Name des Produkts))' in box ((DropBox UUID))..
Couldn't load dropbox data - hard fail.
**** Lösung: Führen Sie für die DropBox re-synch durch (neu synchronisieren).
4) Prüfe, ob die Box aktiv ist
5a) Falls die Box aktiv IST, zahle verdiente Rabatte zurück (Treuerabatt etc.)
5b) Falls die Box NICHT aktiv ist, überprüfe alle vorher verzögerten Boxen
6) Sobald die nächste Box gefunden wurde, schau nach, ob das Produkt darin liegt
7) Das System wiederholt die Schritte 1 - 3 so lange, bis entweder eine DropBox das Item verschickt oder die Höchstzahl an Versuchen erreicht ist.
Sollte eine DropBox das Produktpaket überhaupt NICHT enthalten (weil es sich nicht in der DropBox befindet oder einen anderen Namen hat - bedenken Sie, dass Groß/Kleinschreibung und Leerzeichen zählen!), sehen Sie nur diese Nachrichten:
"No dropbox currently contains the item (Name des Produkts)" 
"Exception: The item ((Name des Produkts)) is not available for delivery"
Sie könnten stattdessen diese Nachricht erhalten, falls das System nicht korrekt mit einer DropBox kommunizieren kann, die das Item enthält:
"DropBox issued invalid response: from URL: ((Sim/Region URL string)) dropbox key: ((UUID der DropBox))
"Exception: The item ((Name des Produkts)) is not available for delivery"
Hält sich die DropBox in einer Sim/Region auf, deren Kontakt mit der Außenwelt abgebrochen ist (keine Kommunikation mit der Website), werden Sie diverse Nachrichten empfangen, bis die Lieferung entweder gelingt oder die Aktion scheitert:

"CHECK failed on....Response: Took 0.03 seconds to respond / time out." "Item not found." "Some inactive items found, trying to give the dropboxes the 'kiss of life'." "Sent kiss of life to v2 dropbox: ((DropBox UUID))" "No active dropbox currently contains the item ((Name des Produkts))" "Exception: Unable to contact a suitable dropbox for delivery"

Falls die Lieferung zu lange dauert und scheitert, erhalten Sie zusätzlich folgende Nachricht:

"Exception: The item ((Name des Produkts)) is not available for delivery"

Sollte die Lieferung am Ende erfolgreich sein sehen Sie zusätzlich:

"Correctly loaded box. Attempting to issue CHECK command for item ((Name des Produkts))" "Delivery success! v2 DropBox returned VERIFIED - took ((Anzahl)) seconds."

8) Ist für die Lieferung im Product Listing ein zweites Item eingestellt, werden Sie diese Nachricht erhalten:
"Attempting delivery of the second item."
 Diese Nachricht erscheint NUR wenn Sie ein zweites Item konfiguriert haben. Falls Sie normalerweise keine zweiten Items einstellen, überprüfen Sie Ihr Product Listing auf der Website auf ein versehentlich gesetztes zweites Item.

Schritt 4: Liefer-Benachrichtigungen verschicken


1) Es werden diverse "Transaktion abgeschlossen" IMs an Kunde und Händler versandt

Schritt 5: Statistiken aktualisieren


1) Zu den Web-Statistiken hinzufügen
2) Gegebenenfalls eine ANS-Nachricht schicken
3) Zu Kundenstatistiken hinzufügen

Schritt 6: Linknachrichten verschicken


1) Linknachrichten werden versendet (beispielsweise an das API Script)
2) Eine Nachricht wird an die DropBox geschickt

Schritt 7: Treuenachricht für Kunden


1) Ist ein Wert für Treuerabatte eingestellt?
2) Falls ja wird die "Treuerabatt"-Nachricht an den Kunden geschickt
3) Falls nicht wird keine Nachricht geschickt

Schritt 8: Fertig!


1) Eine "transaction complete" oder "transaction failed" Nachricht auf die Status-Seite setzen

Video über Lieferprobleme

Casper hat ein Erklärungsvideo über viewer-seitige Lieferprobleme in Second Life erstellt. Diese Information betrifft ALLE gescripteten Liefer- und Verkaufssysteme - nicht nur CasperVend - und erklärt die Punkte #1 und #2 des nächsten Abschnitts.

Video, in dem Casper Viewer-seitige Lieferprobleme erklärt

Falls der Kunde auf einem V3-basierten Viewer ist, muss er in die rechte obere (oder - auf sehr alten Versionen - untere rechte) Ecke schauen und auf das Objekt-Icon klicken, um das Liefer-Popup zu erhalten. Das Icon ist in dem Bild unten sichtbar, folgen Sie einfach den gelben Pfeilen:

Wo für eine fehlende Liefernachricht geklickt werden muss

Transaktionsprotokoll okay, aber trotzdem keine Lieferung?

Folgendes könnte passiert sein:

  1. Der Kunde könnte das Lieferungs-Popup nicht bemerkt haben (besonders falls er einen Viewer mit v3-interface benutzt, beispielsweise SL Viewer 3, Firestorm, Catznip, Exodus, etc.)
  2. Der Kunde könnte versehentlich "Delete" geklickt haben - falls Sie nicht das System für Bot-Lieferungen benutzen, wird "delete" das Item nicht in den Mülleimer-Ordner des Kunden schicken - es ist schlicht verloren für immer.
  3. Kunden könnten Ihre DropBox versehentlich stumm geschaltet haben
  4. Es kann auch sein, dass die DropBox vom Kunden per Name stumm geschaltet wurde. Wenn Sie IHRER DropBox nie einen anderen Namen als den Standard ("CasperTech DropBox ((Versionsnummer))" ) zugewiesen haben und der Kunde hat die DropBox eines anderen Händlers mit dem gleichen Namen stumm geschaltet, betrifft Sie das ebenfalls.
  5. Der Kunde könnte versehentlich SIE stumm geschaltet haben
  6. Der Kunde könnte sich im Modus "Beschäftigt" befinden (in dem üblicherweise *alles* abgelehnt wird - egal, ob es von einer Person oder einem Objekt kommt)
  7. Möglicherweise muss der Kunde aus- und wieder einloggen, um die Liefernachricht oder das Produkt im Inventar sehen zu können.

"DropBox Issued Invalid Response..."

Diese Nachricht kommt manchmal, wenn die DropBox das Item nicht finden kann. Das ist KEIN "aktualisieren Sie Ihre DropBox"-Problem und die UpgradeBee zu benutzen wird es NICHT lösen. "Can't find the item" bedeutet schlicht, dass die DropBox nicht korrekt angesprochen werden kann. Die Sim/Region könnte ein Problem haben, mit dem Internet zu kommunizieren, oder die DropBox könnte sich im "Schlafzustand" befinden. Folgendes können Sie versuchen:

  1. Gehen Sie zunächst sicher, dass sich das Produkt tatsächlich in der DropBox befindet
  2. Synchronisieren Sie Ihre DropBoxes neu
  3. Falls Resync nicht funktioniert, setzen Sie die Scripte manuell zurück: Rechts-klick -> Bearbeiten -> Bauen-Menü oben im Viewer -> Scripte -> Scripte in Auswahl zurücksetzen

"Currently Suspended"-Nachricht?

Falls Sie eine Nachricht wie diese erhalten:

 CasperVend System: Your transaction ((UUID Zahlen/Buchstaben)) is currently suspended and cannot complete because
 'The item '((Name des ProduktPAKETS))' is not available for delivery.
 Transaction will refund shortly if this is not resolved.'. Please rectify the situation.

...kann das eine von zwei Situationen bedeuten:

  1. Das System kann die gerezzte DropBox mit dem Item nicht finden
  2. Das System kann das Item aus dem Product Listing in KEINER gerezzten DropBox finden (beispielsweise weil Sie das Produktpaket inworld umbenannt aber das Product Listing auf der Website nicht aktualisiert haben.)

Manchmal kann das an einem Fehler des Benutzers liegen, hin und wieder sind allerdings auch Probleme mit dem Grid schuld (zum Beispiel wenn die Sim/Region nicht korrekt mit der Außenwelt kommuniziert.) Sollte das häufig passieren und Sie haben nicht wenigstens einen Satz Backup-DropBoxes, empfehlen wir DRINGEND, das nachzuholen - es wird das Problem abschwächen oder komplett beseitigen.

"Unknown Product" oder "Product Doesn't Exist"?

Falls Sie ein Product Listing gelöscht haben und es während der Transaktion wieder aufsetzen wollten...wird diese Transaktion schlicht niemals abschließen, denn das System wird Ihr neues Listing NIE mit der alten, laufenden Transaktion verknüpfen. In diesem Fall können Sie die Transaktion nur abbrechen. Ein neues Listing zu erstellen, selbst mit dem gleichen Namen und den gleichen Einstellungen, wird NICHT die ID der alten Transaktion auffangen. Das System verfolgt Transaktionen anhand einer Identifikationsnummer - ID - und die laufende Transaktion ist mit dem neuen Product Listing schlichtweg nicht verknüpft. Unglücklicherweise wird die Transaktion deshalb in einer Schleife gefangen anstatt einfach zu scheitern. Sie werden deshalb etwa alle 10 Minuten eine Fehlermeldung erhalten, bis Sie die Transaktion manuell abbrechen. Die Transaktion muss für das "Unbekannte Produkt" ABGEBROCHEN werden - klicken Sie dafür den Link auf der "doesn't exist"-Transaktion. Sobald Sie auf der Seite sind, blättern Sie 5 Boxen nach unten und schauen Sie nach dem Link "cancel this transaction". Klicken Sie darauf und innerhalb weniger Minuten bricht die Transaktion ab (und hört zudem auf, Ihnen ständig Nachrichten zu schicken).

Häufig gestellte Fragen / Fehlerbehebung

F. Warum haben meine Verkaufs-Displays plötzlich aufgehört, Notizkarten/Demos/Produkte auszuliefern?
A. Gegenstände können nicht geliefert werden, falls das System die DropBox nicht findet und/oder die Produkt-Items nicht finden kann. Überprüfen Sie daher folgendes:
* Befindet sich das Item IN der DropBox?
* Verweist die Website auf die richtigen Items?
* Haben Sie in letzter Zeit den Namen des Produkts/der Notizkarte/der Demo geändert und die Website nicht aktualisiert (sodass Sie auf die neue Version verweist)?
* Ist die Sim/Region von der Außenwelt abgeschnitten (Kommunikationsprobleme mit dem Internet)? (In dem Fall hilft nur ein Neustart der Sim und/oder Backup-Dropboxes in mindestens einer anderen Sim/Region.)
* Wie viele Items befinden sich in der DropBox? (Bedenken Sie, dass die SL-Server Dinge in der DropBox scheinbar "verschwinden lassen", wenn zu viele Gegenstände in der Box liegen - auch das kann die Warenlieferung aufhalten.)
F. Der Kunde hat für ein Produkt bezahlt, aber nur das Verkaufsbild erhalten??
A. Das passiert, wenn Ihr verpacktes Produkt und das Verkaufsbild den exakt gleichen Namen haben. Bitte benennen Sie das Bild um ODER löschen Sie es einfach aus der DropBox, falls Sie schon alle Produkte fertig aufgesetzt haben. Die Website ruft Bilder nach ihrer UUID ab, deshalb muss die Textur nicht zwangsweise in der DropBox liegen. Alternativ dazu können Sie die UUID des Verkaufsbilds direkt in die entsprechende Box auf der Website einfügen und vermeiden damit, jemals Bilder in Ihre DropBox abzulegen.
F. Meine Kunden erhalten nach dem Kauf ihre Produkte nicht und das Rücklieferungs-Terminal gibt ihnen die Fehlermeldung "Failed: Couldn't find delivery box for item on SLIFE. This merchant may no longer be using CasperVend." obwohl das Item IN der DropBox ist und ich CasperVend benutze!
A1. Klicken Sie die DropBox an und wählen Sie "Re-Sync" aus dem Popup-Menü - wenn das nicht funktioniert, rechts-klicken Sie -> Bearbeiten -> Im Bauen-Menü Ihres Viewers -> Scripte -> Scripte in Auswahl zurücksetzen. Benutzen Sie vor dem manuellen Zurücksetzen immer erst das Popup!
A2. Falls Sie DropBoxen in nur einer Sim/Region gerezzed haben, legen wir dringend nahe, einen Satz Backup-DropBoxes in mindestens einer anderen Sim/Region zu lassen um das Risiko zu minimieren.
A3. Sofern das in Ihrer Macht liegt, können Sie die Sim/Region mit Ihren DropBoxes neustarten. Sobald die Sim/Region wieder online ist, brauchen die DropBoxes einige Minuten zum Starten.
F. Ich habe diese Nachricht erhalten: "failed because 'We've encountered a problem with pricing on the vendor (the price info is out of date). Please wait a minute and try your transaction again.' - the money has been refunded to the customer." - was ist passiert?
A. Womöglich haben Sie in letzter Zeit den Preis geändert und das Verkaufs-Display hat den Preis noch nicht aktualisiert.
F. Ich will das Berührungs-Menü abschalten, damit Waren durch eine Berührung geliefert werden können. Leider liefert das Verkaufs-Display trotzdem nichts - wie kann ich das reparieren?
A. Stellen Sie sicher, dass das Produkt auf einen Preis von 0 L$ gesetzt ist - - falls das Produkt einen höheren Preis als 0 L$ hat und das Verkaufs-Display eine Preis-Überbrückung von 0 L$ hat, ist es nicht mehr länger "kostenlos bei Berührung". Es gab einen Bug (einen Systemfehler), bei dem "Preis-Überbrückungen" oder 100% Rabatte nicht das Verhalten für "kostenlose Produkte" bewirkt haben, aber das wurde mittlerweile behoben.
F. Kann ich für einen begrenzten Zeitraum den Verkauf auf ein Warenstück pro Avatar limitieren?
A. Sie können auf eine Einheit pro Avatar beschränken, aber nicht für einen bestimmten Zeitraum. Verkäufe sind entweder eingeschränkt oder sie sind es nicht - Sie werden die Änderungen manuell durchführen müssen. Das 1-pro-Person-Limit gilt für den EMPFÄNGER, nicht den Käufer. Haben Sie also die Anzahl Verkäufe für ein Produkt auf 1 pro Person festgelegt, kann jemand trotzdem 10 Kopien kaufen. Allerdings müsste das Produkt dann an 10 unterschiedliche Avatare geliefert werden.
F. Mein Kunde sagt, dass er ein Produkt gekauft, aber ein völlig anderes erhalten hat!
A. Lassen Sie Ihren Kunden sein Inventar nach dem tatsächlich gekauften Item durchsuchen. Es passiert oft, dass Kunden das richtige Item erhalten, aber die Liefernachricht mit der Nachricht einer ANDEREN Lieferung im gleichen Zeitraum verwechseln.
F. Ein Kunde hat ein Produkt zwei Mal gekauft, aber ich habe nur die Linden$ für ein Produkt erhalten, und ich habe keine Vertriebspartner - was ist passiert?
A. Der wahrscheinlichste Grund: Sie haben zwei CasperVend-Scripte in einem Verkaufs-Display. Womöglich haben Sie die UpgradeBee benutzt und sie hat beim Einfügen des neuen Scripts das alte nicht gelöscht. Löschen Sie einfach das ältere Script und das Problem sollte gelöst sein.
F. Wie kann das System Käufe verfolgen, wenn die Server offline sind?
A1. Wenn die Server ONLINE sind, werden Transaktionen gleichzeitig zu allen drei Servern geschickt um sicherzustellen, dass Ihre Produkte problemlos an den Kunden geschickt werden.
A2. Wenn die Server "down"/offline sind, wird unser v2 Verkaufs-Display folgendes tun:
1) Es wird mehrfach versuchen, den Verkauf auf den Servern zu registrieren
2) Schlägt das fehl, wird es eine E-Mail an eine speziell dafür eingerichtete Adresse schicken
3) Sobald die Server wieder dienstbereit sind, werden sie alle 5 Minuten diese Adresse überprüfen und alle verpassten Transaktionen abspeichern.
Selbst wenn die Datenbank abstürzt, werden Transaktionen also NICHT verloren gehen. Sie werden bloß in einer Warteschlange gespeichert bis die Datenbank wieder online ist.
F. Kann es passieren, dass ein Multi-Item Vendor aufgrund von Lag das falsche Produkt ausliefert (beispielsweise das zuletzt komplett geladene)?
A. Nein, das wird nie passieren. Das System wird ausschließlich das konfigurierte Produkt ausliefern. Allerdings kann es passieren, dass Benutzer nicht verstehen, welches Produkt in dem Verkaufs-Display grade ausgewählt/aktiv war.
F. Ich setze Produkte auf der Website auf. Eine der Optionen lautet "Second Item". Was ist das? Kann ich sowas wie eine kostenlose Geschenkkarte im Paket mitliefern?
A. Sie können ein extra Item mitliefern (es kann alles Mögliche sein), allerdings wird dieses ZWEITE Item bei Rücklieferungen NICHT mitgeliefert, sondern nur das ERSTE (primäre) auf der Website eingestellte Produkt.
F. Ein Kunde hat mich angeschrieben und beschwert sich über nicht erhaltene Produkte/inakzeptable Verzögerungen bei der Lieferung. Meine Produkte sind nicht kopierbar, kann ich also irgendwie die erste Transaktion abbrechen, wenn ich manuell eine Rücklieferung durchführe?
A. Casper Warden schreibt: "Ja, aber Sie werden den Transaktions-Link brauchen, der dem Kunden geschickt wurde, als er das Verkaufs-Display bezahlt hat. Auf dieser Seite können Sie dann die Transaktion abbrechen."
Eine verzögerte Lieferung bedeutet üblicherweise, dass Sie (der Händler) etwas reparieren müssen - die Details sind in der "Wand aus Text" im Merchant Link für diesen Verkauf - lesen Sie sich das Protokoll sorgfältig durch um zu sehen, wo das Problem liegen könnte.
F. Haufenweise Kunden haben sich beschwert, dass sie nie ihre Produkte erhalten haben! Wann kommen die Transaktionen durch??
A1. Casper wird den Transaktions-Link erhalten, den sowohl Sie als auch Ihre Kunden erhalten haben, als der Kauf getätigt wurde. Ohne diesen Link kann er NICHT sehen, was mit der Transaktion passiert ist. (Der bloße Name des Produkts oder Kunden wird NICHT hilfreich sein, wenn es sich um ein Problem mit der Datenbank handelt.)
A2. Falls die Transaktion abgeschlossen wurde und der Kunde sich beschwert, dass nichts angekommen is, bedenken Sie folgendes:
1) Kunden können abhängig von ihrem Viewer die Popup-Box komplett übersehen. Dies betrifft insbesondere v3-basierte Viewer (Firestorm, Exodus, Catznip, Niran's Viewer, der aktuelle Linden Lab Viewer, etc.) wo Benachrichtigungen scheinbar "verschwinden", wenn sie nicht sofort beachtet werden. In diesem Video geht Casper genauer auf das Problem ein.
2) Kunden könnten Sie, aus welchen Gründen auch immer, stumm geschaltet haben (auch das würde Lieferungen von Ihren Servern verhindern.)
3) Sie könnten ausgeloggt haben, ohne die Lieferung "Akzeptiert" zu haben (und so geht sie verloren). Falls das Produkt kopierbar ist, kann es später über ein Rücklieferungs-Terminal neu geliefert werden.
4) Falls der Kunde vor der Lieferung ausgeloggt hat, könnte die Benachrichtigung gar nicht erste erschienen sein (und die Lieferung ist verloren). Falls das Produkt kopierbar ist, kann es später über ein Rücklieferungs-Terminal neu geliefert werden.
5) Der Kunde könnte sich im "Beschäftigt"-Modus befunden haben und die Lieferung wurde automatisch abgelehnt.
6) Sollte es sich um ein globales Problem mit dem System handeln, Ihre Produkte sind nicht kopierbar UND Sie erhalten viel mehr Beschwerden dieser Art als üblich ist es möglich, dass man Sie WOMÖGLICH betrügen will (insbesondere falls der Kunde/die Kunden keinen Transaktionslink zur Verfügung stellen wollen). Überprüfen Sie im Zweifelsfall Ihre eigenen Transaktionsprotokolle auf der Website.
A3. Falls Ihre Produkte nicht kopierbar sind, überlegen Sie ein "Rez Check"-Script in dem Paket zu liefern - damit ließe sich feststellen, ob der Kunde das Paket zum Entpacken inworld gerezzed hat.
A4. *Momentan* stellen LL kein Benachrichtigungssystem für "Lieferung erhalten" zur Verfügung. Sie haben keine Möglichkeit, die Lieferung zu verifizieren - es sei denn, (1) Sie haben ein Script in der Box, was Ihnen beim rezzen eine Nachricht schickt und (2) der Kunde rezzt die Box in einem Bereich, wo Scripte erlaubt sind.
F. Ein Kunde klagt darüber, keine Lieferung erhalten zu haben...
A. Zusätzlich zu den oben erwähnten Punkten werden Lieferungen außerdem fehlschlagen, wenn der Empfänger gleichzeitig teleportiert. Aus diesem Grund gibt das Verkaufs-Display eine Nachricht raus, dass Kunden NICHT teleportieren sollen, während das Produkt geliefert wird. Es handelt sich dabei um ein Problem mit dem SL Grid und kein spezielles Problem mit dem Verkaufs-Display selbst - das Grid betrachtet Sie während des Teleports als "offline", da Sie sich nicht in einer bestimmten Sim befinden. Während eines Teleports gibt es keine Garantie, dass IRGENDWAS durchkommt, nicht mal IMs.